Haibike Flyon 2019: e-Mountainbikes mit neuem e-Bike Motor

Haibike Flyon 2019: e-Mountainbikes mit neuem e-Bike Motor

Das Modelljahr 2019 bei Haibike verspricht spannend zu werden, denn der Hersteller hat zahlreiche Innovationen im Gepäck. Anstatt vorgefertigte Teile zu verbauen, hat die Winora Group in Zusammenarbeit mit dem Motorenhersteller TQ einen Motor nach den eigenen Wünschen entwickelt und gefertigt. 

Haibike Flyon Modelle: Neuer Motor und Intube Akku

Haibike Flyon Modelle: Neuer Motor und Intube Akku

Der neue e-Bike Motor in Kooperation mit TQ ist der HPR 120S, mit 120 Nm Drehmoment. Damit ist er einer der leistungsstärksten e-Bike-Mittelmotoren auf dem Markt. Gleichzeitig ist er klein und kompakt mit einem Gehäusedurchmesser von 144 mm. Dem Fahrer stehen bei den Haibike Flyon Modellen Unterstützungsstufen von Eco bis Xtreme zur Verfügung. Der Akku ist wasserdicht und kommt als Intube Akku, d. h. er ist im Unterrohr integriert. Mit einer Leistung von 630 Wh bei 48 Volt hat der Fahrer, laut Haibike, bei maximaler Unterstützung eine Reichweite von 40 km. Der Akku kann direkt am e-Bike geladen werden. Mit dem 10A-Ladegerät soll er in nur 60 Minuten bereits zu 80 Prozent geladen sein. Die Haibike Flyon Modelle kommen mit einem überarbeiteten Cockpit, insgesamt wurde es ergonomischer gestaltet. Um die Bedienungsstufen zu wechseln, genügt ein Daumendruck unterhalb des Lenkers. Per LED-Anzeige weiss der Fahrer, in welcher Unterstützungsstufe der Motor sich befindet.

Diebstahlschutz: Haibike setzt auf e-Connect

Diebstahlschutz: Haibike setzt auf e-Connect

Eine weitere grosse Neuheit ist, dass alle Haibike Flyon Modelle mit E-Connect ausgestattet sind. Das bedeutet, dass jedes e-Bike eine eigene SIM Karte hat und mit dem Internet verbunden ist. Hinzukommen GPS- und Lagesensor und Bluetooth. Gerade für Grossstädter interessant ist auch der integrierte Diebstahlschutz. Sobald das e-Bike also bewegt wird, erhält der Fahrer eine SMS. Die GPS Sensoren zeigen anschließend den Standort an. Auch im Falle eines Unfalls ist mit E-Connect vorgesorgt. Sensoren registrieren den Unfall und schicken eine Kontroll-SMS an den Fahrer oder Besitzer. Antwortet er nicht in einer bestimmten Zeitspanne, wird über das e-Bike eine Verbindung zu einer vorab gespeicherten Notfallnummer hergestellt.

Haibike Flyon und die integrierte Beleuchtung

Haibike Flyon und die integrierte Beleuchtung

Neu ist bei den Flyon Modellen auch das Beleuchtungssystem. Dies ist, wie der Akku, ebenfalls im e-Bike integriert. Am Lenker befindet sich ein Scheinwerfer, der drei Lichtstufen hat, mit einer Leistung bis zu 5.000 Lumen. Die Rücklichter sind ebenfalls integriert.

Alle Rahmen der Flyon Modelle sind aus Carbon. Das hat Haibike bewusst so gewählt, um Gewicht zu sparen und ein schickeres Design zu ermöglichen. 

Auch das Thema e-Bike Tuning wurde bei den neuen 2019er Modellen berücksichtigt und wird durch eine neu entwickelte Sensorscheibe erschwert. Diese soll so codiert sein, dass es nur sehr schwer sein wird, die Verriegelung zu umgehen. 

Im Handel erhältlich sind die Haibike Flyon Modelle ab April 2019. Insgesamt kommen zehn neue Enduro und AllMountain Modelle auf den Markt.

Video Haibike Flyon 2019