e-Bike und Elektrovelos: So sind Sie sicher im Strassenverkehr unterwegs

Sicher mit dem e-Bike und einem Helm unterwegs

e-Bike fahren macht Spass, ist gesund und schont die Umwelt. Durch den unterstützenden Elektromotor ist das Fahren deutlich leichter und verschwitztes Ankommen gehört der Vergangenheit an. Besonders längere Strecken und Steigungen lassen sich bequem und leicht bewältigen. Durch die höhere Geschwindigkeit nimmt allerdings auch das Unfallrisiko zu. Deswegen sollten ein paar Tipps berücksichtigt werden.

Gut sichtbar sein mit dem e-Bike

Der Bremsweg beispielsweise ist bei einem e-Bike, das bis zu 25 km/h schnell ist, fast doppelt so lang, wie bei einem herkömmlichen Fahrrad, das nur mit 15 km/h unterwegs ist. Für jeden e-Bikefahrer ist es wichtig, daran zu denken. Hinzukommt, dass Autofahrer unterschätzen, mit welcher Geschwindigkeit der Velofahrer mit elektrischer Unterstützung unterwegs ist, weil er aus der Ferne nicht erkennt, dass es sich um ein e-Bike handelt. Solche Situationen können gefährlich sein. Deswegen empfiehlt es sich, als Velofahrer lieber defensiv im Strassenverkehr zu fahren. Zusätzlich gilt: Geschwindigkeit anpassen und längeren Bremsweg bedenken. Sinnvoll kann es ausserdem sein auch tagsüber mit Licht zu fahren, um besser sichtbar zu sein im Straßenverkehr. Ausreichend Reflektoren am e-Bike tragen zusätzlich zu einer guten Sichtbarkeit bei. Ausserdem hilft es, wenn die Velokleidung mit reflektierenden Materialien versehen ist. Auch wenn es für langsamere e-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h nicht verpflichtend ist einen Velohelm zu tragen, so ist es doch zu ihrer eigenen Sicherheit empfehlenswert.

Zur eigenen Sicherheit einen Velohelm tragen

Für eine richtige Beleuchtung am Velo ist gesorgt, wenn vorne ein weisses und hinten ein rotes Licht fest angebracht ist, das auch nachts bei 100m Distanz gut sichtbar ist. Rückspiegel und Kontrollschild sind bei einem e-Bike bis 25 km/h Tretunterstützung nicht notwendig. Eine gut hörbare Glocke, sowie Bremsen für Vorder- und Hinterrad machen das e-Bike sicher für den Alltag. Für schnelle e-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 45 km/h ist generell das Tragen eines Velohelms obligatorisch. An solchen e-Bikes muss eine Motorfahrradbeleuchtung fest angebracht sein mit Abblendlicht vorne und Schlusslicht hinten. Damit der Fahrer auf sich aufmerksam machen kann, ist eine gut hörbare Glocke oder eine andere Warnvorrichtung notwendig. Ausserdem muss das Kontrollschild gut sichtbar sein und eine Versicherungsvignette ist erforderlich. Gut funktionierende Bremsen für Vorder- und Hinterrad gehören zum Standard eines jeden e-Bikes.

Als spezialisierter e-Bike Fachhändler beraten wir Sie gerne in Sachen Sicherheit.

e-Bike Experten von e-motion