Fotostrecke zum Haibike SDURO Trekking 6.0

Der Testbericht zum Haibike SDURO Trekking 6.0

Die Fotostrecke zum Haibike SDURO Trekking 6.0 soll Ihnen an dieser Stelle zunächst einen ersten Eindruck dieses Trekking e-Bikes vermitteln. Das Trekking e-Bike vom Schweinfurter Hersteller Haibike kommt mit einem Yamaha Mittelmotor und einem 500 Wh Akkupack daher und bietet damit eine solide Basis für lange Touren in der Natur aber auch den täglichen Einsatz in der Stadt. Das hier vorgestellte Modell in der Variante 6.0 entspricht einer mittleren Ausstattungvariante, denn bei Haibike sind die Modelle von 4.0 (Einsteigerversion) bis 9.0 (High-End-Variante) gestaffelt. Der deutsche Hersteller hat somit ganze sieben (inklusiver einer 7.5-Variante) Trekking e-Bike Modelle zur Auswahl und bedient die verschiedenen Preiskategorien und Leistungsansprüche seiner Kunden.

 

Trekking e-Bikes gehören neben den e-Mountainbikes zu den beliebtesten e-Bike Typen unter den Pedelecs und insbesondere die aktuellen Trekking e-Bikes überzeugen mit ihrem breiten Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Denn die vielfältigen Allzweck-Bikes können sowohl als Touren e-Bikes als auch als alltäglicher Begleiter für den Weg zur Arbeit oder schnelle Erledigungen genutzt werden. 

Die Ausstattung des Haibike SDURO Trekking 6.0

  • Gabel: SR Suntour NCX-EB-DLO Lockout, Stahlfeder, Federweg 63 mm,
  • Motor: Yamaha PW Mittelmotor 250 W
  • Akku: 500 Wh (36 Volt * 14 Ah)
  • Display: Yamaha LCD
  • Schaltung: Shimano Deore XT T8000, 20-Gang
  • Umwerfer: Shimano XT FD-T781
  • Kassette: Shimano HG50, 11-36 Zähne
  • Schalthebel: Shimano SLX M7000, Rapidfire
  • Bremse: Shimano Deore XT T8000, hydraulische Scheibenbremse, Rotor (180/160 mm)
  • Bremshebel: Shimano Deore XT T8000, Aluminium
  • Reifen: Michelin ProtekCross, 42-622
  • Beleuchtung: AXA Blueline, 30 Lux
  • Zulässiges Systemgewicht: 130 kg
  • Gewicht: 24,8 kg (mit Pedale, M Rahmen)

Die Fotostrecke zum SDURO Trekking 6.0

Wir haben das Trekking e-Bike SDURO Trekking 6.0 von Haibike für Sie getestet

Das e-Bike Design und die Farbkombination aus hellem Unterton mit leuchtend roten und schwarzen Akzenten betont einen modern sportlichen Look.

 

Unser erster Eindruck vom Haibike SDURO Trekking

Durch die 10fach Kassette am hinteren Laufrad und das Zweifach-Kettenblatt am Yamaha PW-Antrieb ergeben sich 20 verschiedene Gänge zur Bestimmung der idealen Trittfrequenz. Die Schaltung und der Umwerfer am Haibike SDURO Trekking 6.0 stammen aus der hochwertigen XT-Klasse von Shimano und die Übersetzungsbandbreite beträgt 436%. 

 

Der Testbericht zum Haibike SDURO Trekking 6.0

Die Shimano XT Bremse bestehend aus einer 180 mmm Bremsscheibe am Vorderrad und einer 160 mm Bremsscheibe im Heck gehört zu den hochklassigen Bremsen und arbeitet zuverlässig. Parallel zum Shimano XT Bremssattel stammt auch der Bremshebel aus der XT Serie. Die mechanischen Schalttrigger zur Anwahl der Gänge sind aus der Shimano SLX Serie.

 

Wir haben das Trekking e-Bike SDURO Trekking 6.0 von Haibike für Sie getestet

Die Frontbeleuchtung von AXA wird aus dem e-Bike System mit Energie versorgt und verfügt über eine Beleuchtungsstärke von 30 LUX. Selbst wenn der e-Bike Akku mal leer ist, funktioniert die Beleuchtung, da sie aus der niedrigeren Versorgungsspannung gespeist wird.

 

Unser erster Eindruck vom Haibike SDURO Trekking

Betrachtet man das Heck des Trekking e-Bikes, fällt der massive Heckträger direkt ins Auge. Dieser kann bis zu 25 kg belastet werden und zur Anbringung von Radtaschen genutzt werden. Diese werden ganz unkompliziert eingehängt und werden durch die seitlichen Träger- und Führungsrohre ab Träger abgestützt.

 

Der Testbericht zum Haibike SDURO Trekking 6.0

Ein stabiler Seitenständer mit vergrösserter Auflagefläche zum Boden stützt das Pedelec beim Abstellen, auch auf weichen Untergründen, sicher ab.

 

Wir haben das Trekking e-Bike SDURO Trekking 6.0 von Haibike für Sie getestet

Die Steuerzentrale des Yamaha Antriebssystems ist eine Art kabelgebundene Fernbedienung und befindet sich an der linken Lenkerseite. An den Stirnseiten der Steuerzentrale befinden sich oben der Ein- und Ausschalter und unten der Knopf zur Aktivierung der Schiebehilfe. Auf der Oberseite sind die Knöpfe zur Wahl der Unterstützungsstufe und der Tachofunktionen sowie der Lichtschalter angebracht.

 

Unser erster Eindruck vom Haibike SDURO Trekking

Das grosse, beleuchtetet LCD Display des Yamaha PW e-Bike Systems ist zentral am Cockpit angebracht und besticht durch eine übersichtliche Gestaltung. Die wichtigsten Kerngrössen wie Geschwindigkeit, Uhrzeit, Reichweite, aktueller Unterstützungsgrad und Ladezustand werden leicht lesbar angezeigt, sodass der Fahrer die wichtigsten Daten während der Fahrt auf einen Blick erfassen kann.

 

Der Testbericht zum Haibike SDURO Trekking 6.0

Das 500 Wh Akkupack des SDURO 6.0 besitzt den aktuell grössten Energiespeicher dieser Serie. Die LED Leiste auf der Oberseite des Akkus zeigt den aktuellen Sättigungszustand während des Ladevorgangs an. Der Ladevorgang mit dem 4 Ah Ladegerät dauert circa 3,5 Stunden, allerdings sind nach etwa 2,5 Stunden schon 80 % der Gesamtkapazität geladen.

 

Wir haben das Trekking e-Bike SDURO Trekking 6.0 von Haibike für Sie getestet

Ausgestattet mit Michelin Reifen in der Breite 1,6‘‘ und leichter Profilierung, sorgt das Haibike SDURO Trekking 6.0 für Fahrsicherheit auf losen Untergründen wie Waldwegen und einen guten Lauf auf befestigten Strassen.

 

Unser erster Eindruck vom Haibike SDURO Trekking

Der Seriensattel mit breiter Auflagefläche im hinteren Bereich der Sitzhöcker verfügt über eine Aussparung im Mittelsteg und sorgt für Entlastung, besonders auf langen Touren. 

 

Download Fotostrecke zum Haibike SDURO Trekking 6.0
Fotostrecke Haibike SDURO Trekking_CH.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB