e-motion Hombrechtikon startet gemeinnützigen e-Cargo Lieferservice

Lokale Unternehmen, die trotz Lockdown produzieren können und Kunden, die sich wegen Corona seltener vor die Tür trauen. Eine Misere für viele Beteiligte. Die Lösung? Ein gemeinnütziger Lieferservice mit e-Cargo Bikes – die Idee hat die Initiative „Küsnacht hilft“ in die Tat umgesetzt. Mit dabei ist auch Regula Glättli, Inhaberin der e-motion e-Bike Welt Hombrechtikon und grosser Fan von e-Cargo Bikes.

Ein Lieferdienst für Menschen, Wirtschaft und Umwelt


E-Cargo for you, das sind Regula Glättli, Caroline Fürstenberg und Florina Saladin. Caroline kam auf die Idee, den älteren Menschen unter die Arme zu greifen, in dem sie sie mit Lebensmitteln versorgt. Schnell fand sich dann Regula Glättli, die Caroline ein Lasten e-Bike zur Verfügung stellte, um nicht nur nachhaltig unterwegs, sondern auch mehr als auf einem herkömmlichen Fahrrad transportieren zu können. Und das Konzept hat Erfolg! Das Netzwerk der teilnehmenden lokalen Geschäfte wird grösser und das Angebot wird gerne von den Menschen wahrgenommen.

 

e-motion Hombrechtikon kümmert sich um die Abwicklung des e-Cargo Verleihs und auch um den Service der e-Bikes. Die Bikes, die kostenfrei über einen Zeitraum von drei Monaten zur Verfügung gestellt werden, stammen übrigens alle vom Premium e-Bike Hersteller Riese & Müller.

 

E-Cargo for you benötigt Spenden und freiwillige Helfer

Nun gilt es aber, das Angebot auszuweiten und damit noch mehr Menschen Hilfe anbieten zu können. Das Ziel ist langfristig das gesamte rechte Zürichsee-Ufer mit ihren Dienstleistungen zu beglücken. Dafür bedarf es nicht nur freiwilliger Helfer, sondern auch Gelder, um die Betriebskosten zu decken – aber: die Initiative ist und bleibt gemeinnützig. Eventuelle finanzielle Überschüsse sollen zu 100% an gemeinnützige Velo-Projekte gespendet werden.

 

E-Cargo for you ist aber nicht nur gut für die lokale Wirtschaft, sondern auch für die Umwelt. Setzt sich das Konzept e-Lastenrad in der breiten Bevölkerung durch, hat dies viele positive Auswirkungen: «Der Autoverkehr in den Ortschaften und der Lärm würden so in den Gemeinden abnehmen», so Regula Glättli. 

 


Sie wollen helfen?

Wenn Sie sich an der gemeinnützigen Initiative beteiligen möchten können sie dies in Form von freiwilliger Arbeit oder Spenden tun. Die Initiative strebt einen Betrag von 10.000 CHF an, um insgesamt 10 Cargobikes in den Liefereinsatz zu schicken. Dabei haben sich die Initiatoren schöne Gesten für die Spender überlegt: Von unterzeichneten Dankespostkarten über Sponsoren-Ehrungen im Initiativen-Video bis hin zu gebrandeten Cargobikes. 

Unter www.lokalhelden.ch/e-cargo-for-you finden Sie mehr Infos und können teil des Projektes werden und so selbst zum Lokalhelden werden!

Jetzt das Projekt unterstützen

Das Video zu "e-Cargo for you"

Wer "e-Cargo for you" unterstützt,

  • hilft dem lokalen Gewerbe
  • hilft auch den Angehörigen im Dorf, die zu einer Risikogruppe gehören
  • fördert das Leben im Dorf und erteilt dem Schlafgemeindendasein eine klare Absage
  • unterstützt sinnvolle und nachhaltige Alternativen für den Transport im lokalen Raum

 

Für Velo-, e-Bike und Cargobike-Fan ist das Unterstützen dieses Projektes Ehrensache! Helfen Sie mit!